| 08.50 Uhr

Stichwort
Totale Ausrottung

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte macht wieder einmal das, was er am besten kann: Er macht mit brutalen Äußerungen auf sich aufmerksam. So forderte er gestern die Verlängerung des Kriegsrechts für die Südphilippinen um ein weiteres Jahr, um die "totale Ausrottung" der mit dem IS verbündeten Gruppen zu ermöglichen. Die verbliebenen Extremisten hofften noch immer, ein Kalifat errichten zu können, schrieb Duterte in einem Brief an den Kongress. Seine Definition des Wortes "Extremist" scheint er aber nach Belieben zu wechseln. Denn in der Vergangenheit zeigte der Präsident, dass seine "totale Ausrottung" auch vor vermeintlich kleineren Straftätern wie Drogendealern nicht halt machte. Diese ließ er ohne Chance auf gerichtliches Verfahren auf offener Straße erschießen. se
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Totale Ausrottung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.