| 10.09 Uhr

Berlin
Umwelthilfe droht vielen NRW-Städten mit Diesel-Klage

Berlin. Gut drei Wochen nach dem Dieselgipfel steigt der Druck auf Politik und Autobranche, Fahrverbote zu verhindern. Die Deutsche Umwelthilfe leitete gestern für 45 weitere Städte formale Verfahren zur Sicherstellung der Einhaltung der Grenzwerte für Stickoxide ein, darunter auch etliche Kommunen in NRW. Umwelthilfe-Chef Jürgen Resch sagte, die für die Luftreinhaltung zuständigen Behörden würden aufgefordert, binnen vier Wochen wirksame Maßnahmen wie zum Beispiel Diesel-Fahrverbote verbindlich zu erklären. Ins Visier des Vereins geraten sind in NRW unter anderem Hagen, Dortmund, Bochum, Paderborn, Wuppertal, Bielefeld, Siegen, Oberhausen, Hürth, Leverkusen, Herne, Witten, Neuss, Mülheim, Schwerte und Mönchengladbach.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Umwelthilfe droht vielen NRW-Städten mit Diesel-Klage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.