| 08.07 Uhr

Düsseldorf
Unterrichtsausfall: CDU wirft Ministerin Vertuschung vor

Düsseldorf. NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) hat Vorwürfe zurückgewiesen, die Statistik zum Unterrichtsausfall sei geschönt. Die jährliche Stichprobe des Ministeriums, die 2014 einen Wert von 1,7 Prozent ersatzlos ausgefallenen Unterrichts ermittelt hatte, erfolge nach einheitlichen Kriterien, über Ergebnisse berichte man "detailscharf", sagte Löhrmann im Schulausschuss. Dennoch habe Oppositionschef Armin Laschet (CDU) behauptet, das Land fälsche die Statistik und vertusche Unterrichtsausfall.

Ein ähnlicher Vorwurf kam gestern von der schulpolitischen Sprecherin der CDU, Petra Vogt: Indem Löhrmann den Ausfall nicht flächendeckend erheben lassen wolle, versuche sie, "die wahre Situation an den Schulen zu vertuschen". Löhrmann sagte zu den Vorwürfen: "Nennen Sie mir Ross und Reiter, dann werden meine Mitarbeiter gern diesen Hinweisen nachgehen."

(fvo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Unterrichtsausfall: CDU wirft Ministerin Vertuschung vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.