| 08.09 Uhr

Teheran
USA und EU beenden Sanktionen gegen den Iran

Teheran. Der Iran kann nach jahrelangen Sanktionen des Westens ein neues wirtschaftliches Kapitel aufschlagen. Die Internationale Atomenergiebehörde IAEA hatte dem Land am Samstag attestiert, dass es alle Auflagen aus dem im Juli mit den fünf UN-Vetomächten und Deutschland geschlossenen Atomabkommen erfüllt habe. Daraufhin hoben die USA und die EU wie vereinbart die Sanktionen auf, die sie wegen der geheimen Atomaktivitäten verhängt hatten. Im Gegenzug zur Freilassung von fünf gefangenen US-Bürgern im Iran wurden in den USA sieben inhaftierte Iraner mit doppelter Staatsbürgerschaft auf freien Fuß gesetzt.

Die Weltgemeinschaft mit Ausnahme kritischer Stimmen aus Israel und von Republikanern in den USA begrüßte die Aufhebung der Strafmaßnahmen als Zeitenwende. Der iranische Präsident Hassan Rohani sprach von einem "historischen Tag" und einer Chance für einen wirtschaftlichen Wandel seines Landes. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel erklärte, dass eine volle Wiederbelebung der Beziehungen, besonders im Finanzbereich, ein langwieriger Prozess sein werde. Nicht zuletzt die Deutschen, die vor dem Erlass der Zwangsmaßnahmen infolge des iranischen Nuklearprogramms einer der wichtigsten Partner des Schwellenlandes waren, erwarten Milliarden-Geschäfte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Teheran: USA und EU beenden Sanktionen gegen den Iran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.