| 10.16 Uhr

Stichwort
Verantwortungskultur

Wenn ein Verein aus der Bundesliga absteigt, dann kostet das den Übungsleiter oft den Job. Er ist für das Scheitern seiner Kicker verantwortlich, das ist so üblich in der Fußballkultur. Anders ist es in der Automobilbranche, obschon Deutschland eine Autonation ist. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat wegen des Diesel-Skandals eine "neue Verantwortungskultur" gefordert. Wer ist für was wieso verantwortlich, fragt man sich allerorten. Bisher jedenfalls nicht verantwortlich sind: die Bosse der Autokonzerne. Bisher jedenfalls auch nicht verantwortlich ist: der Bundesverkehrsminister. Berater schlagen gern vor, dass die Chefetage eines Konzerns Verantwortung vorlebt. Die Autobranche und der Verkehrsminister haben das wohl noch nicht gehört. Das ist eine Kultur! her
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Verantwortungskultur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.