| 09.37 Uhr

Xanten
Verdacht auf Vogelgrippe in Xanten

Xanten. Am nördlichen Niederrhein gibt es einen Verdachtsfall von Vogelgrippe: Bei einem Bussard, der im Norden Xantens verendet aufgefunden worden war, ist ein Grippevirus vom Typ H 5 festgestellt worden. Ob es sich um eine gefährliche Variante wie H5N8 (Vogelgrippe) handelt, sei noch nicht bekannt, teilte gestern eine Sprecherin des Kreises Wesel mit. Ein derartiger Befund sei zunächst nicht ungewöhnlich, hieß es. Angesichts der allgemeinen Gefährdungslage hätten sich jedoch die Landesbehörden sowie die betroffenen Kreise darauf verständigt, einen Verdachtssperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet um die Fundstelle einzurichten. Das Untersuchungsergebnis soll heute vorliegen. In Mecklenburg-Vorpommern sind inzwischen zwei Geflügelbestände von der Vogelgrippe betroffen.
(hk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Verdacht auf Vogelgrippe in Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.