| 10.07 Uhr

Berlin
Vermieter sollen auf Miete weniger umlegen können

Berlin. Vermieter sollen künftig statt bisher elf Prozent der Modernisierungskosten nur noch acht Prozent auf die Jahresmiete umlegen können. Das geht aus einem Papier des Bundesjustizministeriums für die nächste Mietrechtsreform hervor, das unserer Redaktion vorliegt. Zudem soll für Mieterhöhungen nach der Modernisierung eine Kappungsgrenze eingeführt werden. "Die Miete soll in einem Zeitraum von acht Jahren um nicht mehr als 50 Prozent, maximal vier Euro pro Quadratmeter steigen können", heißt es in dem Papier. Für den Mietspiegel soll der Bezugszeitraum "von vier auf zehn Jahre verbreitert werden". Justizminister Heiko Maas (SPD) schieße über das Ziel hinaus und gefährde dringend benötigte Wohnungsinvestitionen, kritisierte Jan-Marco Luczak (CDU).

(mar)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Vermieter sollen auf Miete weniger umlegen können


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.