| 09.26 Uhr

Berlin
Verschärfung des Sexualstrafrechts beschlossen

Berlin. Für Opfer sexueller Übergriffe wird es künftig etwas leichter, ihre Peiniger hinter Gitter zu bringen. Das Bundeskabinett hat gestern eine Verschärfung des Sexualstrafrechts beschlossen. Der Gesetzentwurf stellt sexuelle Handlungen unter bestimmten Voraussetzungen auch dann unter Strafe, wenn der Täter keine Gewalt angewendet oder damit gedroht hat.

Kritikern geht der Entwurf nicht weit genug, denn es gelte weiterhin der Grundsatz, dass sich das Opfer physisch zur Wehr setzen oder eine etwaige Fluchtmöglichkeit nutzen müsse. Sie fordern, dass ein klares, einfaches Nein ausreichen muss.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Verschärfung des Sexualstrafrechts beschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.