| 10.31 Uhr

Brüssel
Viele Flüchtlinge an EU-Grenzen nicht registriert

Brüssel. (dpa) Griechenland registriert nach Angaben der EU-Kommission nur ein Viertel der ankommenden Flüchtlinge. Italien erfasse etwa die Hälfte aller einreisenden Migranten. Das sagte eine Sprecherin der EU-Kommission gestern unter Bezug auf Zahlen der Grenzschutzbehörde Frontex. In Griechenland seien von Juli bis November 492.000 Flüchtlinge eingereist, nur 121.000 wurden registriert. Italien habe von den 65.000 Flüchtlingen lediglich 29.000 registriert.

Damit verstoßen die Staaten gegen geltendes Recht. Nach den EU-Regeln (Dublin-System) sind alle Staaten verpflichtet, eintreffende Flüchtlinge binnen drei Tagen zu registrieren, Fingerabdrücke zu nehmen und die Daten an ein zentrales System weiterzuleiten. Die EU-Kommission hatte bereits im Oktober juristische Schritte angekündigt. Gestern forderte die EU-Behörde Italien und Kroatien mit einem Mahnschreiben auf, die Registrierung konsequenter vorzunehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüssel: Viele Flüchtlinge an EU-Grenzen nicht registriert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.