Eilmeldung
Parteitag in Essen:

CDU will Kompromiss mit SPD zu doppelter Staatsbürgerschaft kippen

| 10.25 Uhr

Baku/Eriwan
Waffenstillstand zwischen Armenien und Aserbaidschan

Baku/Eriwan. Nach vier Tagen heftiger Kämpfe mit über 60 Toten haben Aserbaidschan und Armenien eine Feuerpause im Konflikt um die Kaukasus-Region Berg-Karabach erklärt. In den vergangenen zwei Tagen waren noch 16 aserbaidschanische Soldaten getötet worden. Noch gestern gaben sich Armenien und Aserbaidschan gegenseitig die Schuld an der Eskalation der Gewalt. Berg-Karabach hatte sich in den 90er Jahren für unabhängig von Aserbaidschan erklärt, wird von Armenien kontrolliert und von beiden Seiten beansprucht. 1994 hatte ein Waffenstillstandsabkommen einen Krieg um Berg-Karabach beendet. Russlands Präsident Wladimir Putin rief in Moskau beide Seiten zu einem dauerhaften Waffenstillstand auf.
(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baku/Eriwan: Waffenstillstand zwischen Armenien und Aserbaidschan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.