| 10.26 Uhr

London
Wahlkampf der Klischees

London. Die Brexit-Befürworter schüren mit Inbrunst antideutsche Ressentiments. Von Gaby Mahlberg

Zwei Weltkriege und eine Weltmeisterschaft haben sie gegen Deutschland gewonnen - so feiern sich die Engländer in einer beliebten Fußballhymne. Brexit-Befürworter machen auch einen Austritt Großbritanniens aus der EU zum Symbol des Widerstands gegen die Deutschen und ihren angeblichen neuen Imperialismus. Anti-deutsche Symbolik und Rhetorik ist eine beliebte Strategie der Austrittswilligen in Großbritannien. In Portsmouth warben EU-Kritiker mit einem Poster im Stil der 30er Jahre. Es zeigt einen Springerstiefel mit der europäischen Flagge - unter dem Stiefel die Silhouette Londons, wie ein Twitter-Nutzer postete.

"Halt ze German advance! Vote Leave" ("Stoppt den deutschen Vormarsch! Stimmt für den Austritt") war erst kürzlich auf Werbeplakaten entlang der Autobahn M 40 zwischen London und Birmingham zu lesen. Da wurde ein Austritt mit dem Widerstand gegen Nazi-Deutschland assoziiert - und es wurden die deutschen Schwierigkeiten mit dem englischen "th" aufgespießt. Zwar protestierten viele Nutzer sozialer Medien auf Twitter gegen solchen "fremdenfeindlichen Scheiß" , doch auch namhafte Politiker erinnern gern mal an die deutsche Bedrohung im Zweiten Weltkrieg.

So sagte der ehemalige Londoner Bürgermeister Boris Johnson dem konservativen "Sunday Telegraph", die vergangenen 2000 Jahre seien von Versuchen gekennzeichnet gewesen, den Kontinent zu einem Superstaat zu einigen: "Napoleon, Hitler, verschiedene Leute haben das versucht, und es endet immer tragisch." Der ehemalige konservative Arbeitsminister Ian Duncan Smith verteidigte Johnsons historischen Vergleich. Es gehe um die "unsinnige Idee", die Länder Europas gewaltsam zusammenzutreiben.

Auch der Milliardär Peter Hargreaves, der die Brexit-Kampagne unterstützt, beschwor einen EU-Austritt als Flucht vor den Deutschen. "Es wird wieder so sein wie Dünkirchen", zitierte der "Guardian" den EU-Kritiker, der damit auf die Evakuierung britischer Soldaten über den Hafen der nordfranzösischen Stadt 1940 anspielte, nachdem das Gebiet an die Nazis gefallen war.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

London: Wahlkampf der Klischees


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.