| 13.18 Uhr

Washington
Clinton führt jetzt zweistellig vor Trump

Washington. Der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der Republikaner, Donald Trump, ist nach einer jüngsten Umfrage drastisch in der Wählergunst gefallen.

Würde jetzt gewählt, käme die Demokratin Hillary Clinton auf 51 Prozent, der Immobilienmogul lediglich auf 39 Prozent, heißt es in der gestern veröffentlichten Erhebung von "Washington Post"/ABC News. Vor einem Monat hatte Trump noch mit zwei Prozentpunkten (46 zu 44 Prozent) vor Clinton geführt.

Die "Washington Post" spricht vor diesem Hintergrund von einer "dramatischen" Entwicklung, in der sich wachsendes Unbehagen über Trumps "aufwieglerische" Rhetorik und kontroverse Standpunkte etwa bei der Terrorismusbekämpfung widerspiegele.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Washington Post: Hillary Clinton führt jetzt zweistellig vor Donald Trump


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.