| 10.43 Uhr

Bonn
Weniger Migranten beginnen eine Ausbildung

Bonn. Die Ausbildungschancen junger Migranten haben sich einer Untersuchung zufolge verschlechtert. Deren Suche nach einer Lehrstelle sei in den Jahren 2004 bis 2016 deutlich weniger erfolgreich gewesen als für Jugendliche ohne Migrationshintergrund, teilte das Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn mit. Nur 29 Prozent der Bewerber mit ausländischen Wurzeln begannen demnach 2016 eine duale Berufsausbildung.

Die Migranten wiesen in den Jahren 2004 bis 2016 im Vergleich zu ihren Altersgenossen ohne Migrationshintergrund deutlich niedrigere Schulabschlüsse auf. Ihre schlechteren Chancen, eine Lehrstelle ergattern zu können, ließen sich aber nicht allein auf ihre geringeren schulischen Qualifikationen zurückführen, betonen die Experten: Junge Migranten hätten selbst bei gleichem Schulabschluss seltener einen Ausbildungsvertrag unterschrieben.

(epd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Weniger Migranten beginnen eine Ausbildung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.