| 09.42 Uhr

Berlin
Westerwelle weiterhin im Krankenhaus

Berlin. Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle (54) liegt weiterhin im Krankenhaus. Der frühere FDP-Vorsitzende muss sich in der Universitätsklinik Köln, wo er wegen seiner Blutkrebs-Erkrankung Knochenmark-Stammzellen bekommen hatte, stationär behandeln lassen. Dies bestätigte die Westerwelle-Stiftung. Begründet wurde der lange Klinik-Aufenthalt mit einer "Medikamentenumstellung". Dass Westerwelle wieder im Krankenhaus ist, ist bereits seit mehr als drei Monaten bekannt. Anfang Dezember hatte er einen TV-Auftritt absagen müssen. Bei Westerwelle war im Juni 2014 Leukämie festgestellt worden. Daraufhin musste er eine Chemotherapie machen und zog sich fast völlig aus der Öffentlichkeit zurück. Über seine Erkrankung schrieb er ein Buch mit dem Titel "Zwischen zwei Leben".
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Westerwelle weiterhin im Krankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.