| 07.35 Uhr

Stichwort
Zäsur

Wegmarken, Meilensteine, Neuerungen, Veränderungen gibt es in der Politik reichlich. Wer sich gebildeter ausdrücken will, spricht von einer Zäsur, so wie gestern Franz-Josef Lersch-Mensche, Chef der NRW-Staatskanzlei. Die Entscheidung, den Braunkohletagebau Garzweiler II zu verkleinern, sei eine "historische Zäsur", sagte er. "Zäsur" bedeutet allerdings auch bloß "Einschnitt", beziehungsweise genauer und martialischer: "Hieb". Von dieser Ruppigkeit ist die engere Verwendung des Begriffs weit entfernt, bezeichnet die Zäsur doch eine natürliche Pause in einem Vers oder einen Einschnitt in einem Musikstück. Politik ist zwar manchmal eine Kunst - aber von der Harmonie klassischer Dichtung ist der Betrieb in Düsseldorf oder Berlin doch weit entfernt. Das ist allerdings auch ganz gut so. fvo

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Zäsur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.