| 08.06 Uhr

Stichwort
Zu Potte kommen

Union, FDP und Grüne haben verhandelt - und das über das gesamte Wochenende. An Ermahnungen, allmählich mal "zu Potte zu kommen", hat es in dieser Zeit nicht gefehlt. Zuletzt tat sich ausgerechnet SPD-Chef Martin Schulz, dessen Partei keine Regierungsverantwortung übernehmen will, mit dieser Forderung hervor: Die Sondierer müssten endlich ihr Geschäft verrichten, so Schulz. Denn der "Pott" war das Nachtgeschirr, das vor der Einführung der Toilettenspülung unter jedem Bett stand. Wer es nicht rechtzeitig "zu Potte" schaffte, der erledigte seine Geschäfte gewissermaßen im Bett und sah wohl anschließend aus wie eine Pottsau. Heute meint der Spruch natürlich lediglich "Mach hinne!" Doch eine Parallele zu damals bleibt: Bis heute will niemand wirklich, dass die Sache in die Hose geht. jaco
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Zu Potte kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.