Currenta RWE Stadtwerke Düsseldorf
| 16.44 Uhr

Medien
Auf allen Kanälen präsent

Wer als Youtuber erfolgreich ist, muss sich nicht auf ein Format beschränken. Von Maik Brömme, 8b, Sekundarschule Jüchen

Als Julien Bam seine Karriere als Youtuber startete, hat sich sein ganzes Leben verändert. Der heute 27-Jährige hat vor ungefähr dreieinhalb Jahren angefangen, eigene Tanz-und Trainingsvideos zu drehen und zu bearbeiten, und damit gezeigt, was er beim Breakdance und Hip-Hop-Dance kann.

Gleichzeitig hat er zusammen mit Gong Bao, welcher heute zu den "NoobtownMonkeys" gehört, einen anderen Youtube-Channel namens "JuBaFilms" betrieben. Dort haben sie Action- und Dramavideos hochgeladen. Der Kanal ist mittlerweile eingestellt, es wurden schon seit zwei Jahren keine weiteren Videos hochgeladen.

Einige Zeit nach seinen Tanzvideos hat Julien Bam angefangen, sogenannte V-Logs zu machen. Das sind Videos, die – ähnlich wie Texte auf einem Blog – auf einer Website hochgeladen werden und in denen man etwas präsentiert und erklärt. 2014 hat Julien bei der Castingshow "The Voice of Germany" mitgewirkt und zusammen mit den "NoobtownMonkeys" die Kameraführung übernommen.

Durch den bekannten Youtuber iBlali ist Julien dann auf Simon Unge und Dner getroffen, welche in der Youtuber-Szene auch sehr erfolgreich sind. Einige Zeit später haben die drei zusammen mit Cheng Loew eine "Longboardtour" gestartet. Dabei sind sie mit dem Longboard vorm nördlichsten bis zum südlichsten Punkt Deutschlands gereist. Während der "Longboardtour" hat Julien Bam ein neues Format namens "Hey Ju" präsentiert. Darin beantwortet er Fragen, die ihm von seinen Zuschauern gestellt werden. Meistens sind die Antworten mit lustiger Comedy verbunden, aber manchmal beantwortet er die Fragen auch ernsthaft.

Letztes Jahr hatte er noch einen weiteren Youtube-Kanal namens "Flying Pandas", den er mit Cheng Loew betrieb. Dort haben sie gemeinsam mit anderen Youtubern Comedy-Videos veröffentlicht. Leider wurden die Videos auf diesem Kanal eingestellt, doch ein Neuanfang des Kanals ist bereits geplant. Natürlich drehen beide auch weiterhin Videos für ihre eigenen Kanäle.

Heute ist Julien Bam mit knapp zwei Millionen Abonnenten einer der erfolgreichsten Youtuber. Er bearbeitet seine Videos bis zu fünf Tage lang und gibt sich dabei sehr viel Mühe. Mit Freunden betreibt er auch einen Youtube-Kanal, in dem sie zeigen, wie man Videos bearbeitet. Er plant ständig neue Projekte, wie zum Beispiel die "Longboardtour2.0".