Chempark RWE Stadtwerke Düsseldorf
| 17.40 Uhr

Videospiele
Die Gefahr besteht in der Ablenkung

Duisburg. Shooter-Spiele machen zwar keine Verbrecher aus uns, können aber dennoch gefährlich für uns werden. Von Amon Schink, Max Ossenberg-Engels, Seyon Mohanarasa, 8a, Mercator Gymnasium

Wir alle haben schon mal Shooter oder Aktion Spiele gespielt und sind nicht zu gewalttätigen Verbrechern geworden. Manche Psychologen behaupten sogar, dass Ballerspiele das Denken fördern. Diese Theorie basiert auf der Annahme, dass durch die schnelle Reaktionszeit, die in diesen Spielen erforderlich ist, auch das spontane Denken optimiert wird. Klar sind Ballerspiele mit der Zeit nicht gut für uns, weil doch eine hohe Suchtgefahr besteht und wir so wichtige Sachen vernachlässigen, wie Hausaufgaben oder später auch Steuererklärungen. Aber manchmal helfen sie uns unseren  Alltags Sorgen zu vergessen oder Aggressionen die wir im realen leben haben in einer virtuellen Welt rauszulassen.