Currenta RWE Stadtwerke Düsseldorf
| 14.26 Uhr

Gesundheit
Dieser Körper ist dein Haus

Was es bei einer gesunden Ernährung vor allem zu beachten gilt. Von Louisa Borchert, 8e, Albert-Einstein-Gymnasium Kaarst

Der erste Schritt zu einer gesunden Ernährung ist Frische. Das setzt voraus, dass man sich die Zeit nimmt, frisch zu kochen – und die Zeit zum Einkaufen der Lebensmittel. Damit ist nicht der Weg zum Discounter gemeint, sondern der Weg zum Obst- und Gemüsebauern oder zur Metzgerei. Denn teilweise wird das Obst und Gemüse vom Discounter mehrere Wochen in Stickstoff aufbewahrt. Dadurch wird es vermeintlich frisch gehalten, verliert aber trotzdem Nährstoffe.

Wichtig ist auch die Art und Weise der Nahrungsaufnahme. Diese sollte am besten auf drei Mahlzeiten am Tag verteilt werden. Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit und sollte dementsprechend viel Energie liefern. Bestenfalls besteht ein gutes Frühstück aus einer Mischung aus Früchten und Kohlenhydraten. Geeignet ist beispielsweise ein Smoothie mit Haferflocken, Müsli mit frischem Obst oder ein Omelett mit Gemüse. Mit einem Start in den Tag nach dieser Art sollte man bis zum Mittagessen auskommen. Wenn doch etwas Hunger aufkommt, kann man gut zu Apfel, Banane oder Ähnlichem greifen.
Mittags ist eine Kombination aus Fisch oder Fleisch, Gemüse und Kohlenhydraten zu empfehlen. Beispielsweise Spaghetti Bolognese, Kartoffeln mit frischem Thunfisch und Spinat, Salat mit Putenbruststreifen oder gefüllte Paprika.

Am Abend ist es wichtig, möglichst vor 19 Uhr zu essen, damit man nicht mit vollem Magen ins Bett geht. Weil man nach dem Abendessen meistens keine Energie mehr braucht, sollten Kohlenhydrate weggelassen werden. Auch ohne Kohlenhydrate kann man tolle Gerichte zubereiten, wie Salat mit etwas Parmesan und Tomaten. Eine solche Ernährung senkt das Krankheitsrisiko enorm.
Auch der dritte Punkt ist wichtig: ausreichend Flüssigkeit. Man sollte darauf achten, mindestens zwei Liter Wasser am Tag zu trinken – das stärkt das Immunsystem, kurbelt den Kreislauf an und unterstützt die Leber bei ihrer Arbeit. Und beugt praktischerweise der Faltenbildung vor. Außerdem ist regelmäßige Bewegung zu empfehlen. Dreimal Sport pro Woche macht Spaß und hilft zudem dem Körper, gesund zu bleiben.