| 21.09 Uhr

Spitzenklasse
Ein Festival für die Weltmeister

Durch einen alten Bekannten meiner Mutter stieß ich auf eine ganz besondere Veranstaltung, die jedes Jahr im Frühling in Berlin stattfindet und zwei Dinge zusammenbringt, die einen Großteil der deutschen Bevölkerung faszinieren: Fußball und Film. Von Bengt Heß, 8d, Max-Planck-Gymnasium, Koetschaustr. Düsseldorf

"11mm - das Internationale Fußballfilmfestival" hat sich laut verschiedener Beiträge im Internet, in Zeitungen und im Fernsehen inzwischen etabliert, nachdem es zu Beginn seiner Geschichte als "Kuriosität" bezeichnet wurde, und steht nun vor seiner zwölften Ausgabe. Was ist eigentlich ein Fußballfilm? Laut Birger Schmidt, dem Leiter des Festivals, mit dem ich ein telefonisches Interview geführt habe, wird das gesamte Spektrum filmischer Ausdrucksformen berücksichtigt, sofern Fußball in ausreichend relevanter Weise anzutreffen ist. Die Bandbreite ist weit gefächert: Neben Dokumentarfilmen und jeder Art von Spielfilmen (Drama, Komödie, Actionfilm etc.), entstanden weltweit Kurzfilme, Animationsfilme, Kinder- und Jugendfilme.
Bis vor zehn Jahren hatte dieses Genre einen nicht so guten Ruf.  "Wahrscheinlich hatte es auch damit zu tun, dass die große Schar der Fußballfans lieber das Spiel selbst erlebten, als eine Geschichte über Leute zu verfolgen, die in irgendeiner Weise mit dem Fußball zu tun haben. Die Attraktivität des Spiels sperrte sich gewissermaßen gegen filmisch verfremdende Fiktion", so Birger Schmidt.
Doch in den letzten Jahren ist die Fußballkultur auch hinsichtlich seiner thematischen Behandlung in Filmen verstärkt in den Blickpunkt gelangt. Seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land haben sich zahlreiche Veranstaltungen in Deutschland mit Fußballfilmen befasst und Produktionen wie "Das Wunder von Bern", "Das Sommermärchen" und der vor wenigen Wochen angelaufene Film über den Gewinn der Weltmeisterschaft, "Die Mannschaft", lockten Millionen Zuschauer ins Kino.
Auf dem 11mm Festival konnte in diesem Jahr sogar ein Düsseldorfer den Hauptpreis entgegennehmen: "Die Goldene Elf" für den besten Fußballfilm des Jahres 2014 ging an "Fortunas Legenden".
Weitere Informationen unter www.11-mm.de