Chempark RWE Stadtwerke Düsseldorf
| 11.46 Uhr

Handball
Im Team zum Erfolg

Monheim. Die Handballabteilung der Sportgemeinschaft Monheim sucht dringend Nachwuchs. Von Frida Tonn, 8f, Otto-Hahn-Gymnasium

Sowohl die Damenmannschaft als auch die weibliche Jugend der Handballabteilung von der Sportgemeinschaft Monheim haben oft nicht ausreichend viele Spielerinnen, um gegen andere Mannschaften antreten zu können. Vielleicht liegt es daran, dass sich viele Mädchen und Frauen nichts unter Handball vorstellen können.

Handball ist eine Mannschaftssportart, die viel Teamgeist erfordert. Es braucht ein gutes Ballgefühl, aber das kommt beim Training von ganz allein. Es ist ein schneller Sport, bei dem man sich viel bewegt. Eine Mannschaft besteht aus sieben Spielern, einem Torwart und sechs Feldspielern, dazu kommen noch Auswechselspieler. Ziel des Spieles ist es, den Ball ins gegnerische Tor zu werfen. In zwei Halbzeiten, die jeweils 30 Minuten dauern, wirft man bei fast jedem Tempoangriff auf das Tor.

Es gibt dabei allerdings viele Regeln zu beachten: Im Sechsmeterraum darf sich nur der Torwart aufhalten. Bei schwereren Fouls bekommt die gegnerische Mannschaft einen Freiwurf auf das Tor. Anders als beim Fußball gibt es keine festen Abwehr- oder Angriffsspieler. Die Spieler wechseln zwischen Angriff und Abwehr. Bei einem Angriff wird der Ball schnell von Spieler zu Spieler, die wie ein V vor dem gegnerischen Tor aufgestellt sind, gepasst. Dabei wird durch Bewegung und Spielzüge Druck auf die Abwehr erzeugt. Beim Kampf zwischen Abwehr und Angriff wird viel mit Körpereinsatz gearbeitet. Da muss man auch schon mal härter im Nehmen sein. Der Schiedsrichter entscheidet und kontrolliert dabei, dass alles fair abläuft.

Das Training der Handballmannschaften des SG Monheim findet zweimal in der Woche statt. Weitere Infos wie Mannschaftsbilder, Ergebnisse, Spielpläne zu den Mannschaften der SG Monheim gibt es im Internet unter www.sgmhandball.de.