Currenta RWE Stadtwerke Düsseldorf
| 15.46 Uhr

Youtube
Trotz Misgunst zum Erfolg

Es ist einfach so schlecht, dass man es gesehen haben muss – das unbeliebteste Video auf Youtube: ,,Friday" von Rebecca Black. Von Vivien Stencel, 8a, Gymnasium Im Gustav-Heinemann-Schulzentrum Dinslaken


Die damals 13-jährige Amerikanerin stellte das Video im Jahre 2011 auf Youtube. Innerhalb von ein paar Monaten wurde es rund 65 Millionen Mal angeklickt. Vier Jahre später sind es mittlerweile schon mehr als 80 Millionen Klicks. Allerdings sind davon nur 47 8600 positive Bewertungen. Mehr als 1,7 Millionen Mal wurde der Song negativ bewertet. Damit knackte er sogar den Negativrekord des kanadischen Superstars Justin Bieber mit seinem Song ,,Baby".
Trotz der negativen Bewertung hatte der Song ,,Friday" viel Erfolg. Der Songtitel führte im Jahr 2011 die Liste der Topsuchbegriffe bei Google an und wurde zum erfolgreichsten Video des Jahres gekürt.
Doch der Erfolg hat auch seine Schattenseiten. Mit den zahlreichen "Gefällt mir nicht"-Angaben gingen  dementsprechend viele unschöne Kommentare einher. Einer davon lautete: ,,Der Song ist so mies, dass sich sogar Gehörlose darüber beschweren." Doch es geht noch schlimmer. Wie Rebecca Black in einem Fernsehinterview erzählte, war der böseste Kommentar: ,,Ich hoffe, du stirbst."
Kommentare wie diesen sollte man grundsätzlich unterlassen, selbst wenn einem etwas nicht gefällt. Trotz der Unbeliebtheit des Videos ist der Song bekannt und damit gewissermaßen erfolgreich geworden. Das zeigt, dass sich hinter jeder schlechten Sache doch auch etwas Gutes versteckt.