Currenta RWE Stadtwerke Düsseldorf
| 16.28 Uhr

Schule
Vom Lehrer zum Direktor

Die Schüler der vierten Klasse an der Grundschule Herongen hatten Gelegenheit ihren Schulleiter nach seinem beruflichem Weg zu fragen. Von Dave Wix, Jan Snykers, Luca Berneburg, 4 He, Grundschule Herongen

Herr Auler begann als Lehrer an einer Grundschule zu arbeiten, später traute er sich mehr zu, wollte selber auch organisieren und leiten. Vor  viereinhalbJahren begann er dann  mit seiner Stelle als Konrektor an der Katharinenschule in Straelen.

Seit fast eineinhalb Jahren arbeitet Herr Auler nun als Leiter der Katharinenschule und ist durch die Zusammenlegung der Straelener Schulen deshalb ebenso der Leiter unserer  Schule in Herongen. Sein Beruf macht ihm tierisch viel Spaß. Die Arbeitszeit als Schulleiter beträgt  ungefähr 41,25 Stunden in der Woche und es bereitet  ihm keinerlei Stress, denn die Lehrer unterstützen ihn so gut sie können. Natürlich wollten wir auch wissen, welche Fächer zu seinen Lieblingsfächern gehören: "Musik, Mathematik, Kunst, Deutsch, Sport alles wo die Lehrer mich  gut unterrichtet haben", erhielten wir als Antwort.

Wie er uns erzählte, kümmert er sich nicht nur um die Leitung der Schulen, sondern guckt gerne mal in den Klassen nach, wie der Unterricht mit den Schülern und Lehrern läuft. Auch in unserer Klasse war er schon. Wir haben die Chance sofort genutzt um ihn  zu interviewen und bekamen interessante Antworten.