Alles zur Bundesliga
Bayern - Wolfsburg 2:2

Bayern verspielen den Sieg gegen Wolfsburg

Bayern München hat den Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga und eine gelungene Einstimmung auf den Champions-League-Kracher in Paris leichtfertig verschenkt. Der deutsche Serienmeister verspielte am Freitagabend beim 2:2 (2:0) gegen einen lange harmlosen VfL Wolfsburg einen schon sicher geglaubten Heimsieg. mehr

Wolfsburg - DEG 3:2 n.V.

DEG gibt das Spiel nach Führung aus der Hand

Trocken ins rechte Eck: Mit einem kaltschnäuzig verwandelten Penalty hatte Marco Nowak gestern die Auswärtspartie in Wolfsburg zu Gunsten seiner Düsseldorfer EG gedreht. Doch Nowaks erstes Saisontor zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung im dritten Drittel reichte nicht. Von Roman Grombachmehr

Obszöne Geste

Hasenhüttl äußert sich zu Baiers Reue und Reuters Vorwürfen

Trainer Ralph Hasenhüttl von RB Leipzig hat die Entschuldigung von Daniel Baier angenommen, nachdem der Kapitän des FC Augsburg auch öffentlich Reue für seine obszöne Geste gezeigt hatte. Auf Augsburg-Manager Stefan Reuter ist er aber nicht gut zu sprechen mehr

Nach Diskussionen in Köln

DFB zieht Ansetzung von Stark als Videoassistent zurück

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat nach den Diskussionen um den Videobeweis im Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt (0:1) eine Umbesetzung vorgenommen. mehr

Tennis

Zverev startet mit Sieg in den Laver Cup

Tennis-Profi Alexander Zverev hat sein erstes Einzel beim Laver Cup gewonnen. Der 20-Jährige setzte sich beim neugeschaffenen Kontinental-Wettstreit in Prag gegen den Kanadier Denis Shapovalov mit 7:6 (7:3), 7:6 (7:5) durch und bescherte dem Team Europa gegen den Rest der Welt damit schon den dritten Punkt im dritten Spiel. mehr

Bilder zum Sport
Borussia Dortmund

Aubameyang ist "enttäuscht" über geplatzten Wechsel

Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang hat in einem Interview seine Enttäuschung über einen geplatzten Wechsel im Sommer kundgetan. Sein Verein Borussia Dortmund reagierte jedoch gelassen. "Es gab eine Vereinbarung mit der Borussia, dass ich hätte gehen dürfen. Aber es ist nicht passiert. Das ist eine Enttäuschung", sagte der Gabuner bei "Radio Monte Carlo". mehr

Bilderstrecken Fußball
Bilder zum Confed Cup
Formel-1-Boss

Brawn schreibt Vettel im Titelrennen noch nicht ab

Formel-1-Boss Ross Brawn glaubt trotz des Ferrari-Desasters von Singapur weiter an eine Titelchance für Sebastian Vettel. "Die WM ist noch längst nicht vorbei. Es sind noch sechs Rennen zu fahren. Vettel und Ferrari sind so stark, dass sie immer noch aus eigener Kraft die WM gewinnen können", sagte das "Superhirn" der Sport Bild. mehr