Alles zur Bundesliga
Fortuna Düsseldorf

Raman verdrängt Bebou aus den Köpfen

Düsseldorf. Benito Raman war in Deutschland ein unbeschriebenes Blatt. Nach drei Spielen für Fortuna Düsseldorf hat sich das bereits geändert. Der Stürmer hat dafür gesorgt, dass der Verlust von Ihlas Bebou nicht so schwer wiegt. Von Jan Dobrickmehr

+++ Fohlenfutter +++

So knackte Borussia den VfB Stuttgart

Borussia benötigte viel Geduld gegen den VfB Stuttgart, weil ihr gerade in der ersten Hälfte die Dynamik fehlte. Das erste Tor resultierte aus dem besten Angriff. In unserem Newsblog "Fohlenfutter" finden Sie alle Neuigkeiten rund um den VfL. mehr

Reuter greift Hasenhüttl an

"Erinnern uns noch alle an die Schwalbe"

Nächste Runde im Schlagabtausch zwischen dem FC Augsburg und RB Leipzig in der "Causa Baier": FCA-Manager Stefan Reuter hat Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl am Donnerstag für dessen unversöhnliche Haltung nach der obszönen Geste des Augsburger Kapitäns Daniel Baier im Ligaspiel am Dienstag harsch kritisiert. mehr

Berater verzichtet auf Provisionsforderung

BVB und Aubameyang siegen vor Gericht

Fußball-Pokalsieger Borussia Dortmund muss keine Provision an Spielervermittler Carlos Arino zahlen. Der Kläger und sein Anwalt Umut Schleyer zogen die Berufung im Rechtsstreit rund um den Wechsel des Bundesliga-Torschützenkönigs Pierre-Emerick Aubameyang von AS Saint-Étienne zu Borussia Dortmund im Jahr 2013 zurück. mehr

Korea-Krise

Frankreich erwägt Olympia-Startverzicht in Pyeongchang

Die Bedrohung wächst, die erste große Sportnation spricht ganz offen vom Startverzicht bei Olympia 2018 in Südkorea: Acht Tage, nachdem Paris den Zuschlag für die Sommerspiele 2024 erhalten hat, machte Frankreichs Sportministerin Laura Flessel am Donnerstag keinen Hehl mehr aus ihren Sicherheitsbedenken. mehr

Bilder zum Sport
"Neunmal perfekt funktioniert"

Fröhlich zieht positives Videobeweis-Zwischenfazit

Frankfurt/Main. Ungeachtet der kontroversen Diskussionen um den Videoschiedsrichter in der Bundesliga hat Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein weitgehend positives Zwischenfazit gezogen. mehr

Bilderstrecken Fußball
Bilder zum Confed Cup
Formel-1-Boss

Brawn schreibt Vettel im Titelrennen noch nicht ab

Formel-1-Boss Ross Brawn glaubt trotz des Ferrari-Desasters von Singapur weiter an eine Titelchance für Sebastian Vettel. "Die WM ist noch längst nicht vorbei. Es sind noch sechs Rennen zu fahren. Vettel und Ferrari sind so stark, dass sie immer noch aus eigener Kraft die WM gewinnen können", sagte das "Superhirn" der Sport Bild. mehr