Alles zur Bundesliga
Borussia Mönchengladbach

"Wir haben eine eindrucksvolle Reaktion gezeigt"

Vier Tage nach dem bitteren Aus im DFB-Pokalhalbfinale hat Borussia Mönchengladbach beim FSV Mainz 05 einen wichtigen Auswärtssieg in der Bundesliga geholt. Matchwinner Nico Schulz gab nach dem 2:1 zu, dass zumindest seine Vorlage nicht unbedingt so beabsichtigt gewesen sei. Von Jannik Sorgatzmehr

Nullnummer gegen Köln

BVB rennt vergeblich gegen FC-Bollwerk an

Coup im Pokal, Rückschlag in der Bundesliga: Bei Borussia Dortmund ist nur drei Tage nach dem umjubelten Erfolg beim FC Bayern die Euphorie verflogen. Im Heimspiel gegen den 1. FC Köln kam das Team von Trainer Thomas Tuchel nicht über ein 0:0 hinaus. mehr

Bayer Leverkusen

Alarmstufe dunkelrot

Nach dem 1:4-Desaster gegen den FC Schalke erlebte Bayer 04 einen turbulenten Abend. Bis kurz nach Mitternacht harrten aufgebrachte Fans vor dem Stadion aus. Teile der Mannschaft stellten sich der geforderten Aussprache. Es herrscht Untergangsstimmung unterm Bayer-Kreuz. Von Dorian Audersch, Leverkusenmehr

Alles zur EM 2016
Bilder zum Sport
Bilderstrecken Fußball
Niederlande

Dick Advocaat soll neuer Bondscoach werden

Dick Advocaat soll neuer Bondscoach der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft werden. Dies berichtete der Fernsehsender NOS nach einem Interview mit dem 69-Jährigen. Als Assistent des erfahreren Trainers ist angeblich Ex-Europameister Ruud Gullit vorgesehen. mehr

Bilderserien WM
Formel 1

Vettel auch im dritten Training in Russland klar vorn

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (Heppenheim) hat auch das Abschlusstraining zum Großen Preis von Russland dominiert und Mercedes deutlich distanziert. Der WM-Spitzenreiter drehte am Samstagmittag in der Olympiastadt Sotschi in 1:34,001 Minuten die schnellste Runde. mehr

Formel 1 in Russland

Vettel fährt in Sotschi Bestzeit, Mercedes mit Rückstand

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel hat im Ferrari die klare Tagesbestzeit im Freitags-Training zum Großen Preis von Russland aufgestellt. Der viermalige Formel-1-Weltmeister benötigte in der zweiten Einheit 1:34,120 Minuten für den 5,848 Kilometer langen Kurs in Sotschi. mehr