Alles zum 30. Spieltag der Bundesliga
DFB-Pokal-Halbfinale

FC Bayern reicht der Schongang für souveränen Finaleinzug

München. Der FC Bayern München hat die Watschn der Liga-Pleite gegen Borussia Dortmund überwunden und das Traumfinale im DFB-Pokal gegen den großen Rivalen perfekt gemacht. Der 16-malige Cupsieger gewann das Halbfinale gegen den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern souverän mit 5:1. mehr

Pokal-Halbfinale in Griechenland

Schwere Krawalle – Stadion versinkt in Rauschschwaden

Das Halbfinale im griechischen Pokal zwischen Paok Saloniki und Olympiakos Piräus ist am Mittwoch von schweren Ausschreitungen überschattet worden. Anhänger von Paok warfen Leuchtfackeln in Richtung der Gäste-Bank und setzten diese in Brand. mehr

Fortuna Düsseldorf

Reck setzt auf Ramirez als Weber-Vertreter

Fortunas Interimstrainer Oliver Reck muss am Donnerstag im Spiel beim SV Sandhausen seine in Paderborn und gegen Aalen erfolgreiche Elf auf einer Position verändern: Cristian Ramirez rückt für den verletzten Christian Weber in die Startelf. Von Falk Janningmehr

Personalsorgen im deutschen Eishockey-Team

Nach Wolf müssen auch Ehrhoff und Sulzer für WM passen

Pat Cortina gehen die Spieler aus. Bei der WM in Minsk verzichtet der Eishockey-Bundestrainer auf Stürmer David Wolf nach dessen Ausraster im Play-off-Halbfinale. Zudem werden auch die NHL-Profis Christian Ehrhoff und Alexander Sulzer fehlen. mehr

Sport-Videos
Bilderstrecken Sport
Borussia Mönchengladbach

Platz sieben würde Gladbach für Europa reichen

Borussia Mönchengladbach ist bereits in der ersten DFB-Pokalrunde am SV Darmstadt gescheitert. Dennoch wird der Verein genau auf die Halbfinalspiele in dieser Woche geblickt haben. Denn jetzt steht fest: Auch Platz sieben würde die Teilnahme am Europapokal bedeuten. mehr

Neuer Ferrari-Teamchef

Domenicalis Nachfolger Mattiacci trifft auf Skepsis

Der neue Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci wird in Italien schon vor seinem ersten Formel-1-Einsatz beim Großen Preis von China am Sonntag (9.00 Uhr MESZ/Live-Ticker) kritisch beäugt. Der 43-Jährige werde zunächst "vor allem die Vorurteile gegen ihn besiegen müssen", schrieb die renommierte Gazzetta dello Sport am Dienstag: "Mattiacci muss die Skepsis überwinden und sich in seiner Rolle behaupten." mehr