Alles zur Bundesliga
Retro-Tennis von Zverev

Ein Hauch von Becker und Edberg

Düsseldorf/Melbourne. Mit einer Taktik, die im Tennis schon fast als ausgestorben galt, zieht Mischa Zverev sensationell ins Viertelfinale der Australian Open ein. Dort wartet nun Roger Federer, der selbst ein kleines Revival erlebt. Von Antje Rehsemehr

+++ Fohlenfutter +++

Befriedigend-unbefriedigend

Das 0:0 in Darmstadt war weder der erhoffte Befreiungsschlag, noch besteht danach Grund zur Panik. In unserem Newsblog "Fohlenfutter" finden Sie alle Neuigkeiten rund um den VfL. mehr

Kontakte zu umstrittener Hilfsorganisation

Ben-Hatira wehrt sich gegen "Verleumdungskampagne"

Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira vom Bundesligisten Darmstadt 98 hat sich in den sozialen Medien deutlich gegen die Kritik an seiner Unterstützung der umstrittenen Hilfsorganisation Ansaar International gewehrt.  mehr

Kuriose Testpiel-Absage

BVB-Maschine kreist über Erfurt und dreht wieder ab

Alles war hergerichtet für die Eröffnungsfeier des umgebauten Steigerwaldstadions in Erfurt. Zuschauer, die Mannschaft des Drittligisten Rot-Weiß Erfurt, selbst die Kameras des Fernsehsenders Sport1 waren bereit, allein die Gäste aus Dortmund hingen in der Luft. mehr

Formel 1

Ecclestone tritt angeblich in dieser Woche zurück

Die Tage von Bernie Ecclestone als Geschäftsführer der Formel 1 sind offenbar gezählt. Wie englische Medien übereinstimmend berichteten, wird der Brite nach mehr als 40 Jahren in verantwortlicher Position in dieser Woche von seinem Posten zurücktreten. mehr

Fortuna Düsseldorf

Julian Koch wechselt zu Ferencváros Budapest

Julian Koch wechselt mit sofortiger Wirkung von Fortuna Düsseldorf zu Ferencváros Budapest. Der 26-Jährige wird beim ungarischen Erstligisten und Doublegewinner in Zukunft vom deutschen Trainer Thomas Doll trainiert. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. mehr

Alles zur EM 2016
Bilder zum Sport
Bilderstrecken Fußball
Mega-WM

Ottmar Hitzfeld findet neuen Modus spannender

Trainerlegende Ottmar Hitzfeld (68) ist ein Fan der Fußball-WM mit 48 Mannschaften. Er befürworte die Reform des Weltverbandes FIFA, sagte Hitzfeld dem Münchner Merkur (Freitagausgabe), "nicht wegen der Aufstockung, sondern wegen des neuen Modus, den ich spannender finde". mehr

Bilderserien WM