| 07.13 Uhr

Düsseldorf
148 Sportler für Deutschland bei den Paralympics

Düsseldorf. Der Deutsche Behindertensport-Verband (DBS) hat 148 Aktive für die Paralympischen Spiele vom 7. bis 18. September in Rio de Janeiro benannt. Damit ist das Team fast genau so groß wie bei bei den Spielen 2012 in London (150). Aushängeschilder der deutschen Mannschaft sind der Leverkusener Weitspringer Markus Rehm (27) und die 53-jährige Marianne Buggenhagen. Die Berlinerin gewann neun Goldmedaillen im Diskuswerfen, Kugelstoßen oder Speerwerfen bei ihren sechs Teilnahmen seit 1992 .

"Rio wird eine große Herausforderung. Zum Team gehören immerhin 79 Erststarter", sagte der Chef de Mission, Karl Quade. Neben 65 Athletinnen und 83 Athleten sind 93 Betreuer und drei Guides, darunter Bahnradfahrer Stefan Nimke (38), der Olympia-Gold in Athen (2004) im Teamsprint holte, dabei. Qualifiziert haben sich vier Mannschaften: die Sitzvolleyballer, das Goalball-Team sowie die Rollstuhl-Basketball-Teams der Frauen und Männer.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: 148 Sportler für Deutschland bei den Paralympics


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.