Alles zur Bundesliga
Fortuna Düsseldorf

Mal wieder Kapitän für 90 Minuten

Andreas Lambertz hat am Samstagmittag gegen 1860 sein Startelf-Comeback gefeiert. Mehrere Monate nach seinem letzten Einsatz von Beginn an zeigte der 30-Jährige, was ihn auszeichnet. Aber auch, welche Schwächen er hat. Von Christoffer Kleindienstmehr

Lustiger Versprecher im Doppelpass

Wontorra macht Tochter Laura zur "Mutti" von Zoller

Moderator Jörg Wontorra hat in der Sendung "Doppelpass" mit einem Versprecher über Simon Zoller für einen großen Lacher gesorgt. Zoller ist mit Wontorras Tochter Laura liiert – oder wie Wontorra es formuliert: "Er ist der Sohn meiner Tochter". mehr

Sport-Videos
Bilderstrecken Sport
Verabschiedung vor DFB-Pokal

Rummenigge zeigt Verständnis für Klopps "Nein"

Jürgen Klopp reist – rein sportlich – "auf Krawall gebürstet" zum Pokalduell nach München. Abschiedsblumen sind für den BVB-Coach darum fehl am Platz. Bayern-Chef Rummenigge respektiert das "Nein". Entspannung gibt's auf Chef-Ebene. mehr

Eiskunstlauf

Pluschenko konkretisiert Comeback-Pläne

Der zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasieger Jewgeni Pluschenko hat seine Comeback-Pläne konkretisiert. "Ich möchte wieder im Grand Prix starten und mich im kommenden Jahr für Europa- und Weltmeisterschaften qualifizieren", sagte der mittlerweile 32 Jahre alte Russe der Nachrichtenagentur ITAR-TASS. Der dreimalige Weltmeister hatte bei den Winterspielen von Sotschi 2014 Mannschafts-Gold gewonnen, vor der Einzelkonkurrenz aber wegen Bandscheibenproblemen aufgeben müssen. In seiner Karriere musste sich der St. Petersburger bereits insgesamt 13 Operationen unterziehen. mehr

Laureus Awards in Shanghai verliehen

Deutsche Weltmeister mit Sport-Oscar geehrt

Shanghai. Ein "Sport-Oscar" für die Fußball-Weltmeister, leichte Enttäuschung dagegen bei Anna Schaffelhuber und Mario Götze: Die deutschen Sportler haben bei der Verleihung der Laureus Sports Awards in Shanghai nur eine der drei erhofften Trophäen gewonnen. mehr

WM 2018

Russlands Sportminister verteidigt Haushaltskürzungen für WM

Weniger Sitzplätze, weniger Hotels: Drei Jahre vor der Heim-WM zwingt eine Krise Gastgeber Russland zum Sparen. Die Führung in Moskau verspricht aber, dass Fußballfans und Stimmung nicht darunter leiden werden. Allerdings stehen immer noch Boykottforderungen im Raum. mehr

WM 2018

Russland kürzt Ausgaben für WM um mehrere hundert Millionen

Das mit einer schweren Wirtschaftskrise kämpfende Russland will als Gastgeber der Fußball-WM 2018 die Ausgaben um 27 Milliarden Rubel (etwa 435,5 Mio Euro) kürzen. Betroffen von den Streichungen seien vor allem der Bau von Team-Quartieren. mehr