Kurzbahn-WM

Koch gewinnt Vorlauf über 100 m Brust

Deutschlands Vorschwimmer Marco Koch und Philip Heintz haben einen guten Start in die Kurzbahn-WM im kanadischen Windsor erwischt. Zuerst zog Weltmeister Marco Koch auf seiner Nebenstrecke 100 m Brust als Vorlaufschnellster (57,01 Sekunden) ins Halbfinale ein. mehr

Grand Prix in Turin

Keine Top-Platzierungen für deutsche Fechter

Die deutschen Fechter sind am Wochenende ohne vordere Platzierungen geblieben. Beim Grand Prix der Florettfechterinnen in Turin belegten Anne Sauer und Leandra Behr (beide Tauberbischofsheim) als beste deutsche Starterinnen die Plätze 29 und 31. Es gewann Lee Kiefer aus den USA. Beim Weltcup der Säbel-Herren in Györ/Ungarn erreichte lediglich Björn Hübner (Tauberbischofsheim) die zweite Runde. Am Ende kam er auf Platz 32. Die Mannschaftsweltmeister von 2014, Nicolas Limbach, Max Hartung, Matyas Szabo sowie Europameister Benedikt Wagner (alle Dormagen), waren nicht am Start. Der Sieg ging an Oh Sanguk aus Südkorea. mehr

Abstimmung

Hambüchen und Scheder sind die Kunstturner des Jahres

Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen aus Wetzlar und die Chemnitzerin Sophie Scheder, in Rio de Janeiro Bronzemedaillengewinnerin am Stufenbarren, sind bei einer Expertenumfrage des Fachmagazins LEON zu Deutschlands Kunstturnern des Jahres gewählt worden. Ex-Weltmeister Hambüchen verwies bei der Abstimmung unter Fachjournalisten den Hannoveraner Andreas Toba sowie Marcel Nguyen aus Unterhaching auf die Plätze zwei und drei. Zweite hinter der deutschen Mehrkampf-Meisterin Scheder wurde die Stuttgarterin Elisabeth Seitz vor ihrer Vereinskollegin Kim Bui. mehr

Norweger bleibt Schach-König

Carlsen übersieht Matt-Stellung und ist trotzdem Weltmeister

An seinem 26. Geburtstag hat sich Magnus Carlsen zum dritten Mal zum Schach-Weltmeister gekrönt. Im Stile eines echten Champions entschied der Norweger den Tiebreak gegen den zähen Herausforderer Sergej Karjakin für sich – obwohl er eine Matt-Stellung übersah. mehr

Bilderserien andere Sportarten