| 12.10 Uhr

Ruhmeshalle
16 neue Mitglieder in der "Hall of Fame des deutschen Sports"

Frankfurt/Main. 16 Stars aus den 1970er und 1980er Jahren werden in diesem Jahr in die "Hall of Fame des deutschen Sports" aufgenommen. Zu den neuen Mitgliedern gehören unter anderen Turn-Ass Eberhard Gienger, der fünffache Ruder-Weltmeister Peter-Michael Kolbe, Golf-Legende Bernhard Langer, der dreimalige Bob-Olympiasieger Meinhard Nehmer und Fußball-Europameister Günter Netzer.

Die Ruhmeshalle zählt damit mittlerweile 102 Persönlichkeiten aus der Sport-Geschichte. "Die neuen Mitglieder sind allesamt herausragende Athleten ihrer Zeit. Sie haben die Menschen mit ihren Leistungen begeistert - und tun es bis heute", sagte Michael Ilgner, Vorstandschef der Stiftung Deutsche Sporthilfe, am Dienstag.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ruhmeshalle: 16 neue Mitglieder in der "Hall of Fame des deutschen Sports"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.