| 20.10 Uhr

Beachvolleyball-DM
Ludwig/Walkenhorst zurück im Sand

Beachvolleyball-DM: Laura Ludwig mit Kira Walkenhorst zurück im Sand
Bei den deutschen Meisterschaften der Beachvolleyballer wollen Laura Ludwig und Kira Waklkenhorst den nächsten Titel holen. FOTO: dpa, ahe jhe
Timmendorfer Strand. Erstmals nach dem Olympiasieg steht Laura Ludwig mit Kira Walkenhorst wieder im Sand. Die Gesichter sind jetzt bekannt. Doch Deutschlands erfolgreichste Beachvolleyballerin sieht keine Gefahr abzuheben. Zum Start der deutschen Meisterschaften gab es einen Schreck.

Die Olympiasiegerinnen sind mit einem lockeren Sieg in die deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften gestartet. Drei Wochen nach dem Triumph von Rio setzte sich das Hamburger Duo am Donnerstag in Timmendorfer Strand gegen Stefanie Hüttermann/Lena Ottens (Hünxe/Ostbevern) mit 2:0 (21:10, 21:8) durch. Nach knapp einer halben Stunde hatten die Titelverteidigerinnen ihre Auftakthürde gemeistert.

Schreck für Walkenhorst

Glück hatte Blockerin Walkenhorst, als sie bei einem Aufschlag auf einen Flaschenhals trat, der auf dem Center Court versteckt im Ostseesand lag. Sie blieb dabei unverletzt.

Am Freitag (12 Uhr) steht in der zweiten Runde nun das Spiel gegen Kim Behrens/Nadja Glenzke (Münster/Berlin) auf dem Programm. In Rio hatten Ludwig und Walkenhorst Geschichte geschrieben und als erstes europäisches Frauenteam Olympiagold im Beachvolleyball gewonnen. Es folgte ein dreiwöchiger Marathon aus Fernsehauftritten, Galaveranstaltungen und Sponsorenterminen. Der erneute Sieg bei der deutschen Meisterschaft ist für das Ausnahme-Duo daher alles andere als selbstverständlich.

"Es wird definitiv nicht leicht. Jeder will die Olympiasieger schlagen", sagte Ludwig vor dem Auftaktmatch. Bis zu den Halbfinals am Samstag (ab 10.45 Uhr/Sky) stehen noch mindestens zwei Spiele für das Duo an, allerdings würde sich selbst bei einer Niederlage über die Verliererrunde noch die Chance auf die Vorschlussrunde bieten.

Für Ludwig und Walkenhorst ist ihr erster Auftritt nach Rio ein Spagat. Einerseits möchten die beiden gebürtigen Berlinerinnen ihrer Sportart und ihren Fans etwas zurückgeben. Anderseits wollen sie beim Kultturnier an der Ostsee und dann beim Welttour-Finale in Toronto nochmals ihre Stellung als Nummer eins der Welt beweisen.

"Wir werden uns zeigen, aber auch mal zurückziehen", kündigte Abwehrspezialistin Ludwig an. "Vielleicht gibt es deshalb auch mal Unmut. Aber wir können nicht beides: Party feiern und gut spielen." 

Die an zwei gesetzten Hauptkonkurrentinnen Karla Borger und Britta Büthe (Stuttgart) gewannen zum Auftakt gegen Elena Kiesling/Leonie Klinke (Bad Soden/Beiertheim) ebenfalls mit 2:0 (21:19, 21:16). Katrin Holtwick und Ilka Semmler starteten dagegen mit einer Niederlage in ihre letzte DM. Die Essenerinnen unterlagen Anna Behlen/Anika Krebs 1:2 (16:21, 21:15, 17:19) und müssen nun auf die Verliererrunde hoffen. Holtwick/Semmler hatten kurz vor dem Spiel das Ende der gemeinsamen Karriere nach dieser Saison angekündigt.

(old/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachvolleyball-DM: Laura Ludwig mit Kira Walkenhorst zurück im Sand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.