| 14.51 Uhr

Jules Verne Trophy
Beide Boote brechen Weltrekordversuch ab

Düsseldorf. Bei dem Versuch, die Welt in Rekordzeit mit einem Segelboot zu umrunden, sind die Trimarane "Spindrift 2" und "Idec" gescheitert. Beide Crews hätten spätestens am 6. Januar die Insel Ouessant vor der bretonischen Küste erreichen müssen, um die berühmte Jules Verne Trophy zu gewinnen. Ein aufziehendes Sturmtief über dem Atlantik stoppte den Rekordversuch. Damit bleibt der französische Skipper Loick Peyron der Mann, den es zu schlagen gilt. Gemeinsam mit seiner 13-köpfigen Crew hatte der heute 56-Jährige im Januar 2012 mit der "Banque Populaire V" die knapp 45.000 km um die berühmten Kaps in 45 Tagen, 13 Stunden, 42 Minuten und 53 Sekunden zurückgelegt. Die "Banque Populaire V" war bei dem nun gescheiterten Versuch unter dem Namen "Spindrift 2" erneut dabei. Die Schweizer Unternehmerin Dona Bertarelli hatte das Boot gekauft und es am 22. November 2015 von Ouessant aus auf die Reise geschickt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jules Verne Trophy: Beide Boote brechen Weltrekordversuch ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.