| 19.05 Uhr

Beachvolleyball-WM
Bieneck/Schneider verpassen Sechzehntelfinale

Die Beachvolleyballerinnen Victoria Bieneck und Isabel Schneider haben bei der WM in Wien den Einzug ins Sechzehntelfinale verpasst. Das Duo aus Berlin und Leverkusen verlor am Dienstagabend in den "Lucky-Loser-Playoffs" gegen die Chinesinnen Fan Wang und Yuan Yue mit 1:2 (19:21, 21:18, 7:15). Den gleichen Umweg müssen auch Nadja Glenzke und Julia Großner antreten: Die Berlinerinnen treffen in den Playoffs am Dienstagabend auf Gabriela Filippo und Erika Sofia Mongelos Bobadilla aus Paraguay (18.45 Uhr). Bieneck/Schneider hatten die Vorrunde als Dritte der Gruppe A beendet und sich somit für die Lucky-Loser-Playoffs qualifiziert. Direkt in die Runde der letzten 32 hatten es dagegen die Mitfavoritinnen Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) geschafft. Schon am Samstag hatten sich auch die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg) sowie das neu gegründete Beach-Duo Karla Borger/Margareta Kozuch (Haltern) vorzeitig für die K.o.-Runde qualifiziert.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachvolleyball-WM: Bieneck/Schneider verpassen Sechzehntelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.