| 21.47 Uhr

Tischtennis
Düsseldorf startet mit Niederlage in die Champions League

Borussia Düsseldorf startet mit Niederlage in die Champions League
FOTO: Andreas Krebs
Düsseldorf. Der deutsche Tischtennis-Meister Borussia Düsseldorf ist mit einer Niederlage in die neue Spielzeit der Champions League gestartet. Der Vorjahresfinalist um Timo Boll unterlag am ersten Spieltag der Gruppe D überraschend der französischen Mannschaft GV Hennebont TT 2:3.

Dagegen erwischte der 1. FC Saarbrücken in Gruppe B einen guten Auftakt und besiegte Eslövs AI Bordtennis aus Schweden 3:0. Rekordeuropameister Boll gewann zunächst gegen den Franzosen Quentin Robinot. Nach Niederlagen von Stefan Fegerl (Österreich) und Kristian Karlsson (Schweden) ging Boll erneut an die Platte und bezwang Liam Pitchford (England), ehe Fegerl das entscheidende Spiel gegen Robinot verlor. Beim souveränen Erfolg des 1. FC Saarbrücken setzte sich Patrick Franziska gegen den Chinesen Xu Hui 3:1 durch.

Titelträger Orenburg mit Spitzenspieler Dimitrij Ovtcharov gewann bereits am Donnerstag das erste Gruppenspiel mit 3:0 gegen Bogoria Grodzisk aus Polen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Düsseldorf startet mit Niederlage in die Champions League


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.