| 15.15 Uhr

Beachvolleyball-Topstar
Brasilianer Emanuel macht Schluss

Rio de Janeiro. Der Brasilianer Emanuel Rego, erfolgreichster Profi der Beachvolleyball-Geschichte, beendet fünf Monate vor den Olympischen Spielen in seiner Heimat seine Karriere. Der Olympiasieger und dreimalige Weltmeister wird in der kommenden Woche beim Grand Slam in Rio de Janeiro sein letztes Turnier spielen. Das kündigte der 42-Jährige in brasilianischen Medien an. "Irgendwann erwischt es jeden - nur bei Emanuel hatte man den Eindruck, er würde immer weiterspielen", erklärte Jonas Reckermann, gemeinsam mit Julius Brink Olympiasieger 2012, auf seiner Facebook-Seite. "Er war nie der härteste Angreifer, beste Aufschläger oder geschmeidigste Techniker. Aber er hat keine Schwächen, war ein Perfektionist", beschrieb Reckermann den einstigen Kontrahenten. Emanuel hat auf der Welttour seit 22 Jahren 70 Turniere gewonnen, die meisten mit Stammpartner und Blockspezialist Ricardo. Nach der Trennung 2009 hatten sich beide 2014 wieder zusammengeschlossen, um nochmals Olympia anzugehen. Abwehr-Spezialist Emanuel war als einziger Athlet bei bisher allen fünf olympischen Turnieren seit 1996 am Start, gewann Gold 2004, Silber im verlorenen Finale gegen Brink/Reckermann 2012 und Bronze 2008.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachvolleyball-Topstar: Brasilianer Emanuel macht Schluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.