| 16.52 Uhr

Epo-Missbrauch
CAS zieht fünf russischen Geher aus dem Verkehr

Lausanne. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die russischen Geher Elmira Alembekowa, Iwan Noskow, Michail Richow, Wera Sokolowa und Denis Strelkow aufgrund eines Verstoßes gegen die Dopingrichtlinien für vier Jahre aus dem Verkehr gezogen. Dies teilte der CAS am Donnerstag mit, bei Alembekowa (26) gilt die Sperre nachwirkend vom 17. Juli 2016, die vier anderen russischen Athleten sind ab dem 15. Juli gesperrt. Alle waren am 2. Juni 2015 bei einem Wettkampf im russischen Saransk mit der verbotenen Substanz Epo erwischt worden. Der internationale Leichtathletikverband (IAAF) entschied sich im Februar 2016 nach Rücksprache mit den Athleten dazu, die Fälle vom CAS beurteilen zu lassen.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Epo-Missbrauch: CAS zieht fünf russischen Geher aus dem Verkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.