| 22.23 Uhr

Dressurreiten beim CHIO
Werth gewinnt mit Zweitpferd Emilio bei Viersterne-Tour

Das ist Isabell Werth
Das ist Isabell Werth FOTO: dpa, frg tba
Aachen. An ihrem 48. Geburtstag hat Dressur-Königin Isabell Werth sich und ihren Wallach Emilio rehabilitiert. Bei der Viersterne-Tour im Rahmen des CHIO in Aachen gewann Werth mit ihrem Zweitpferd den Grand Prix Special.

Zum Auftakt der "kleinen Tour" hatte sie nach einem für ihre Verhältnisse ungewohnt fehlerhaften Grand Prix mit Emilio am Mittwoch "nur" Platz zwei belegt.

Grand-Prix-Gewinnerin Helen Langehanenberg mit Damsey wurde im Special Zweite. Die Mannschafts-Olympiazweite von London darf sich nach einer längeren Babypause berechtigte Hoffnungen auf einen Platz im deutschen Team für die EM Ende August in Göteborg machen.

Werth und Emilio zauberten am Freitag einen großartigen Special ins Viereck. Höchstnoten gab es für eine nahezu perfekte Piaffe-Passage-Tour, und als Emilio kraftvoll und elegant die Schlusslinie hinunterfederte, war die Wiedergutmachung endgültig gelungen.

Am Mittwoch hatte der Wallach unter anderem in beiden Wechseltouren gepatzt, Werth nahm anschließend wie immer die Schuld auf sich: "Das war ein komplett falsches Management, ich habe ihn schon beim Einreiten überfordert und das ganz einfach unterschätzt."

Am Samstag geht Werth erneut ins Viereck. Dann tritt sie mit ihrem Olympiapferd Weihegold zum Special in der Fünfsterne-Tour an, in dem auch die Entscheidung in der Nationenwertung fällt.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

CHIO 2017: Isabell Werth gewinnt mit Zweitpferd Emilio bei Viersterne-Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.