| 09.57 Uhr

Galopp
Deutsche Pferde sind Favoriten im Katar Derby

Doha. Zwei deutsche Galopper starten am Samstag im Katar Derby und können den dritten Sieg eines deutschen Pferdes in Serie in diesem letzten Derby des Jahres 2017 schaffen. Nach Rogue Runner (2015) und Noor Al Hawa (2016) stehen die Vorzeichen auf einen weiteren Erfolg gut. Northsea Star und Parvis zählen in dem mit 500 000 US-Dollar dotierten Rennen zur Favoritengruppe. Der von Waldemar Hickst in Köln trainierte Parviz geht mit Jockey Marc Lerner an den Start, Adrie de Vries reitet den von Championtrainer Markus Klug in Köln-Rath/Heumar trainierten Northsea Star. Um das Rennen im Lande zu halten, haben Besitzer aus Katar zahlreiche Pferde extra in Europa eingekauft, darunter auch Real Value und Ming Jung aus Deutschland. Damit startet insgesamt vier Pferde im Rennen, die in diesem Jahr in Deutschland aktiv waren.
(lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Galopp: Deutsche Pferde sind Favoriten im Katar Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.