| 11.10 Uhr

Zweiter WM-Tag
Deutsche Schwimmer scheitern im Vorlauf

Budapest. Marek Ulrich, Clemens Rapp und Poul Zellmann haben am zweiten Tag der Beckenwettbewerbe bei der Schwimm-WM in Budapest den Einzug in die nächste Runde verpasst. Nachdem zum Auftakt nur Aliena Schmidtke (Magdeburg) über 100 Meter Schmetterling das Halbfinale erreicht hatte, sind die deutschen Teilnehmer bei sieben Starts sechsmal im Vorlauf gescheitert. Schmidtke war auch die bisher einzige deutsche Athletin, die ihre Bestzeit verbessert hat. Als letzte Deutsche am Montag geht noch die erst 16 Jahre alte Celine Rieder (Saarbrücken) über 1500 Meter Freistil an Start. Zuvor scheiterten Ulrich (Halle/Saale) als 22. über 100 Meter Rücken (54,90 Sekunden), Rapp (Neckarsulm) als 20. (1:47,69 Minuten) und Poul Zellmann (Essen) als 34. (1:48,67) über 200 Meter Freistil. Alle vier deutsche Athleten gehen in Budapest vor allem an den Start, um Erfahrungen zu sammeln. Das Quartett hat ein Durchschnittsalter von 21,25 Jahren, außer Rapp sind alle WM-Debütanten.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zweiter WM-Tag: Deutsche Schwimmer scheitern im Vorlauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.