| 10.34 Uhr

Star Sailors League
Deutsche Segler räumen 55.000 US-Dollar Preisgeld ab

Nassau/Bahamas. Deutsche Segler haben beim Finale der Star Sailors League vor Nassau auf den Bahamas insgesamt 55.000 US-Dollar Preisgeld gewonnen. Die Siegprämie von 40.000 Dollar sicherte sich der Berliner Frithjof Kleen mit Laser-Olympiasieger Paul Goodison. Im Finale der Champions-Regatta mit 25 Weltklasse-Teams aus allen Segel-Bereichen verwies das deutsch-britische Duo Doppel- Olympiasieger Robert Scheidt mit Henry Boening aus Brasilien mit einer Sekunde Vorsprung auf Platz zwei. Bei der auf Starbooten ausgefahrenen Champions-Regatta waren unter den 25 teilnehmenden Teams aus 14 Ländern zwei America's-Cup- und drei Volvo-Ocean-Race-Gwinner. In diesem Feld überraschte als Neueinsteiger Laser-Vizeweltmeister Philipp Buhl aus Sonthofen, der mit seinem Vorschoter Markus Koy aus Hamburg Fünfter wurde. Das bayerisch-norddeutsche Duo kassierte dafür 15.000 US-Dollar.

 

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Star Sailors League: Deutsche Segler räumen 55.000 US-Dollar Preisgeld ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.