| 13.44 Uhr

Fecht-EM
Deutsche Teams erneut ohne Medaille

Torun. Die deutschen Fechter sind bei der Europameisterschaft in Torun auch am zweiten Tag der Mannschaftsentscheidungen ohne Medaillen geblieben. Das Degenquartett mit den Heidenheimern Niklas Multerer, Constantin Böhm und Stephan Rein sowie Fabian Herzberg aus Leverkusen verlor am Freitag nach dem 45:43-Auftakterfolg über Tschechien im Viertelfinale gegen Weltmeister Ukraine mit 30:45. Die Tauberbischofsheimerinnen Carolin Golubytskyi, Anne Sauer, Leonie Ebert und Eva Hampel unterlagen Ungarns Florettauswahl im Top-8-Tableau mit 32:43. Vor einem Jahr hatten die deutschen Florettfechterinnen das Viertelfinale von Montreux gegen die Ungarinnen noch knapp mit 29:28 in der Verlängerung für sich entschieden und am Ende Platz vier belegt. Die Degenherren waren bei der EM 2015 Zehnte. Damit geht Deutschland mit Gold durch Säbelfechter Benedikt Wagner aus Dormagen und zweimal Bronze durch Golubytskyi sowie den Bonner Florettfechter André Sanita in den Schlusstag der Titelkämpfe in Polen. Am Samstag starten Deutschlands Säbel-Asse mit Einzel-Europameister Wagner als Titelverteidiger. Auftaktgegner im Achtelfinale ist Belgien. Das weibliche Degenteam, 2015 EM-Zehnter, trifft ebenfalls im Achtelfinale auf den WM-Fünften Ungarn.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fecht-EM: Deutsche Teams erneut ohne Medaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.