| 16.54 Uhr

Badminton
Deutsche Teams scheitern im EM-Halbfinale beide an Dänemark

Die deutschen Badminton-Teams sind bei der Mannschafts-EM im russischen Kasan im Halbfinale jeweils an Titelverteidiger Dänemark gescheitert und müssen sich mit Bronze sowie der Qualifikation zur WM in Kunshan/China (15. bis 22. Mai) begnügen. Die Männer um Ex-Europameister Marc Zwiebler (Bischmisheim) verloren 0:3, für die Frauen holte die EM-Dritte Karin Schnaase (Lüdinghausen) beim 1:3 den einzigen Punkt. Die favorisierten Dänen zeigten sich nicht geschockt von der Notoperation ihres Olympiazweiten Carsten Mogensen. Der Doppelspezialist war wegen einer Hirnblutung am Donnerstag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Dennoch gewannen die Skandinavier alle drei Partien in zwei Sätzen. Zwiebler unterlag Europameister Jan O. Jörgensen 17:21, 19:21. Schnaase beendete die EM nach dem Sieg gegen Line Kjaersfeld (22:20, 21:14) ungeschlagen, zur Überraschung gegen den Rekordchampion reichte ihr Sieg jedoch nicht. Bereits bei der letzten Team-EM 2014 hatte Deutschland zweimal Bronze gewonnen. Den einzigen deutschen Titel gewannen die Frauen vor vier Jahren.

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: Deutsche Teams scheitern im EM-Halbfinale beide an Dänemark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.