| 14.39 Uhr

Finanzielles Risiko
Deutsche Wasserballer nehmen nicht an Weltliga teil

Kassel. Die Talfahrt der deutschen Wasserballer geht weiter. Wie der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) am Freitag in einem Rundschreiben bekanntgab, wird die Nationalmannschaft nicht an der Weltliga 2016/2017 teilnehmen. Hintergrund ist die ungeklärte Situation der Fachsparte Wasserball, aber auch des Gesamtverbandes, der mit massiven Streichungen bei den Fördermitteln durch den Bund rechnen muss. "Der Verband wollte das finanzielle Risiko einer Meldung nicht mittragen", sagte der Fachspartenvorsitze Hans-Jörg Barth aus Esslingen. Nach den gescheiterten Gesprächen mit dem Präsidium kündigte der erst Ende 2014 ins Amt gekommene Barth an, dass er auf dem anstehenden DSV-Verbandstag Anfang November in Leipzig für die neue Amtsperiode nicht mehr kandieren wird.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Finanzielles Risiko: Deutsche Wasserballer nehmen nicht an Weltliga teil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.