| 13.31 Uhr

Badminton-EM
Deutsches Männer-Team scheitert im Halbfinale an Dänemark

Die deutschen Badminton-Männer haben im Halbfinale der Europameisterschaften im russischen Kasan gegen Titelverteidiger Dänemark eine Überraschung verpasst. Trotz des Schocks um den Olympia-Zweiten Carsten Mogensen, der am Freitag nach einer Hirnblutung notoperiert werden musste, setzten sich die Dänen mit 3:0 gegen die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbands (DBV) durch. Das deutsche Team hatte sich mit dem Halbfinaleinzug bereits die Bronzemedaille und die Qualifikation für die WM in Kunshan/China (15. bis 22. Mai) gesichert. Bei der vergangenen EM 2014 hatte Deutschland zweimal Bronze gewonnen, zwei Jahre zuvor gab es für die Frauen sogar Gold. Ex-Europameister Marc Zwiebler unterlag Jan Ostergaard Jörgensen zum Auftakt mit 0:2. Das Doppel Michael Fuchs/Johannes Schöttler musste sich Mads Conrad-Petersen/Mads Pieler Kolding 1:2 geschlagen geben, ehe Zwieblers Bischmisheimer Vereinskollege Dieter Domke glatt in zwei Sätzen gegen Viktor Axelsen unterlag.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton-EM: Deutsches Männer-Team scheitert im Halbfinale an Dänemark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.