| 18.41 Uhr

Hockey-EM
Deutschland ringt England nieder und ist auf Halbfinalkurs

Amsterdam. Die deutschen Hockey-Herren haben gute Chancen auf den Einzug ins Halbfinale der Europameisterschaft in Amsterdam. Einen Tag nach dem mageren 1:1 gegen Irland bezwang die junge Auswahl von Bundestrainer Stefan Kermas am Montag den noch stärker eingeschätzten Mitfavoriten England mit 4:3 (2:1). Dank der Tore von Mats Grambusch (2.), Niklas Wellen (14.), Lukas Windfeder (45.) und Anton Boeckel (46.) ist das DHB-Team damit voll auf Kurs. Mit einem Sieg im abschließenden Gruppenspiel am Mittwoch gegen Außenseiter Polen, der bisher zwei klare Niederlagen kassierte, wäre der bisher stets geschaffte Sprung in die EM-Vorschlussrunde erneut perfekt. Der Vize-Europameister schien frühzeitig auf einen Erfolg zuzusteuern. Das 1:0 durch Jubilar Grambusch in dessen 100. Länderspiel fiel schon nach 83 Sekunden. Wellens Erhöhung war nur unzureichender Ausdruck der deutschen Überlegenheit. Nach vielen weiteren vergebenen Chancen stand es plötzlich 2:2. Als Alan Dixon die erste englische Strafecke nutzte, war die Partie auf den Kopf gestellt. Windfeder per Strafecke und Boeckel per Abstauber sorgten aber für die erneute Wende.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey-EM: Deutschland ringt England nieder und ist auf Halbfinalkurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.