| 17.11 Uhr

Schießen
Drei EM-Medaillen für deutsche Skeet-Schützen

Lonato. Skeetschütze Sven Korte aus Ibbenbüren hat am Sonntag als Zweiter bei den EM der Flintenschützen im italienischen Lonato seine erste Medaille bei internationalen Titelkämpfen gewonnen. Der 26 Jahre alte WM-Fünfte von 2013 unterlag im Finale mit 15:16 Scheiben gegen den neuen Europameister Riccardo Filippelli aus Italien. Korte war erst nach dem Stechen unter sieben treffergleichen Schützen als Letzter in den Endkampf eingezogen.   Insgesamt gewannen die deutschen Skeet-Spezialisten in der Konkurrenz dreimal Edelmetall. Der Potsdamer Ralf Buchheim, der wie der neue Europameister Filippelli im Vorkampf mit maximal möglichen 125 Treffern den Weltrekord egalisiert und einen deutschen Rekord aufgestellt hatte, setzte sich im Duell um Bronze mit 13:12-Treffern gegen den Tschechen Tomas Nydrle durch. In der Mannschaftswertung wurden die Sportsoldaten Korte, Buchheim und Vincent Haaga aus Heringsdorf Dritte hinter Italien und Tschechien.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schießen: Drei EM-Medaillen für deutsche Skeet-Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.