| 17.28 Uhr

Bestes deutsches Dressurpferd
17-Jährige reitet Damon Hill

CHIO 2013: Langehanenberg gewinnt Großen Dressurpreis
CHIO 2013: Langehanenberg gewinnt Großen Dressurpreis FOTO: dpa, Rolf Vennenbernd
Hagen/Osnabrück. Deutschlands zuletzt erfolgreichstes Dressurpferd wird mit seiner neuen Reiterin am Mittwoch erstmals international antreten. Damon Hill und Jill-Marielle Becks starten beim Reitturner in Hagen bei Osnabrück.

Die 17 Jahre alte Dressurreiterin Becks will sich nach Angaben der Veranstalter für die U21-Europameisterschaft qualifizieren. Die Tochter der Pferdebesitzer reitet den Hengst, seitdem sich diese mit der bisherigen Reiterin Helen Langehanenberg zerstritten haben. Bisher startete sie nur bei nationalen Prüfungen.

Langehanenberg hatte mit Damon Hill bei der WM in Caen Team-Gold und zweimal Einzel-Silber gewonnen, ehe es zum endgültigen Zerwürfnis mit der Familie Becks kam. 2013 hatte die Reiterin aus Billerbeck mit dem Hengst den Weltcup für sich entschieden. Zur Erfolgsstatistik gehören außerdem eine olympische Silbermedaille und vier deutsche Titel.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dressur: 17-Jährige reitet Damon Hill


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.