| 15.11 Uhr

Eishockey-Champions-League
Wolfsburg trifft auf Titelverteidiger Frölunda

RB München feiert den Titelgewinn auf dem Eis
RB München feiert den Titelgewinn auf dem Eis FOTO: dpa, htf
Der deutsche Eishockey-Vizemeister Grizzlys Wolfsburg trifft in der Vorrunde der Champions Hockey League (CHL) auf Titelverteidiger Frölunda Göteburg aus Schweden. Dies ergab die Auslosung am Dienstag in Zürich.

Drittes Team in der Gruppe A ist der tschechische Vertreter Dynamo Pardubice. Zwei Teams aus jeder der 16 Dreierstaffeln kommen in die Play-offs.

Meister Red Bull München spielt gegen HC Fribourg-Gotteron/Schweiz und Orli Znojmo/Tschechien. Außerdem sind aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Klubs Adler Mannheim, ERC Ingolstadt, Krefeld Pinguine und Eisbären Berlin dabei. Die Vorrunde beginnt am 16. August.

Die Gruppen mit deutscher Beteiligung im Überblick:

Gruppe A: Grizzyls Wolfsburg, Frölunda Göteburg/Schweden (TV), Dynamo Pardubice/Tschechien

Gruppe C: Adler Mannheim, HC Lugano/Schweiz, Tappara Tampere/Finnland

Gruppe D: ERC Ingolstadt, ZSC Lions Zürich/Schweiz, Lukko Rauma/Finnland

Gruppe E: Krefeld Pinguine, Kärpät Oulu/Finnland, Vitkovice Ostrau/Tschechien,

Gruppe F: Red Bull München, HC Fribourg-Gotteron/Schweiz, Orli Znojmo/Tschechien

Gruppe I: Eisbären Berlin, Lulea Hockey/Schweden, SaiPa Lappeenranta/Finnland

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey-Champions-League: Red Bull München muss in die Schweiz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.