| 16.47 Uhr

Eisschnelllauf-WM
Patrick Beckert verpasst das Podest über 10.000 Meter

Kolomna. Patrick Beckert hat zum Auftakt der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Kolomna das Podest knapp verfehlt. Über 10.000 Meter musste sich der Erfurter am Donnerstag in 13,09,48 Minuten mit Platz vier zufrieden geben. Moritz Geisreiter aus Inzell belegte Rang sechs. Top-Favorit Sven Kramer holte sich vor fast 6000 Zuschauern in Bahnrekordzeit von 12:56,77 Minuten zum vierten Mal die Goldmedaille auf der längsten Strecke und baute damit seine Position als Rekordweltmeister mit dem insgesamt 23. WM-Titel weiter aus. Zweiter wurde Weltrekordler Ted-Jan Bloemen aus Kanada (12:59,69) vor dem Niederländer Erik Jan Kooiman (13:02,15). Beckert, der im Vorjahr WM-Bronze auf dieser Distanz gewonnen hatte, gilt als größte Medaillen-Hoffnung der deutschen Eisschnellläufer in Russland. Am Samstag hat der Thüringer über 5000 Meter eine weitere Chance.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eisschnelllauf-WM: Patrick Beckert verpasst das Podest über 10.000 Meter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.