| 19.57 Uhr

Beachvolleyball
Erdmann/Matysik geben im World-Tour-Finale auf

Fortaleza. Die deutschen Beachvolleyballer Jonathan Erdmann und Kay Matysik haben im brasilianischen Fortaleza ihren ersten Turniersieg auf der World Tour verpasst. Aufgrund von Kreislaufproblemen des Berliners Matysik musste das Duo im dritten Satz des Finales gegen die Lokalmatadoren Oscar Brando und Andre Loyola Stein aufgeben (21:15, 18:21, 5:11). Aber auch mit dem zweiten Platz wahrten Erdmann/Matysik ihre Chance auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August). Neben den 8000 Dollar Preisgeld sammelten sie 450 Punkte Punkte für die olympische Qualifikationsrangliste der Lohn. Dort rücken sie bis auf 410 Zähler an Markus Böckermann/Lars Flüggen (Hamburger) heran, die derzeit den letzten direkten Qualifikationsplatz belegen. Erdmann/Matysik waren erst in Brasilien wieder in den Kampf um das Olympiaticket eingestiegen. Sie haben in diesem Jahr nur zwei Turniere bestritten. Durch die erste Finalteilnahme auf der World Tour haben sich ihre Aussichten auf einen Start in Brasilien jedoch verbessert. Bei den Frauen haben Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburg) einen Startplatz für Olympia so gut wie sicher, dahinter besitzen Karla Borger/Britta Büthe (Stuttgart) die besten Karten für das zweite Ticket.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachvolleyball: Erdmann/Matysik geben im World-Tour-Finale auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.