| 12.53 Uhr

Europaspiele
Deutsche Volleyballer sorgen für Goldenen Abschluss

Deutsche Volleyballer holen Gold
Deutsche Volleyballer holen Gold FOTO: dpa, bt jhe
Baku. Gold mit Ansage: Die deutschen Volleyballer haben ihren Traum vom Titel bei den ersten Europaspielen wahr gemacht. In Baku gewann die Auswahl von Bundestrainer Vital Heynen das Endspiel gegen Bulgarien 3:1 (25:16, 25:18, 29:31, 25:21) und meldete nicht nur Titelambitionen für die EM an, sondern auch Anspruch auf ein Olympiaticket.

"Das Wichtigste ist, dass unsere Spieler lernen, dass wir immer gewinnen können. Wir müssen ehrlich sein, bei den Europaspielen gehörten wir zu den Favoriten und der Favorit muss auch Gold holen", sagte Heynen. "Wir haben eine ganze Gruppe von Spielern, die irgendwo Medaillen holen können. Das muss uns Mut geben für das große Ziel Olympia", sagte der Coach, der mit seiner Mannschaft im Januar 2016 um die Qualifikation für die Sommerspiele in Brasilien kämpft.

In Baku zeigte das Team um Kapitän Jochen Schöps gegen Bulgarien eine über weite Strecken souveräne Leistung, Verlass war erneut auf den starken Angriff um Schöps und Christian Fromm. Nur im dritten Durchgang wackelte Deutschland und gab einen Satz ab. Doch der Olympia-Fünfte ließ sich nicht verunsichern und holte sich nach 1:57 Stunden den verdienten Sieg und die Mannschaftsprämie von 16.000 Euro.

Die souveränen Leistungen bei den für die Olympia-Qualifikation unbedeutenden Spielen sind ein weiterer Fingerzeig für den kontinuierlichen Aufstieg der deutschen Männer in den letzten Jahren. Schon mit Platz drei bei der WM in Polen hatten die Volleyballer aufhorchen lassen - in Baku bewies der Weltranglisten-Siebte, dass diese Platzierung kein Ausrutscher war.

"Wir haben letztes Jahr bei der WM die erste Medaille seit 40 Jahren gewonnen. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Es dauert nochmal 40 Jahre, oder du sagst, diesen Prozess setzen wir fort und gewinnen wieder eine Medaille", sagte Heynen.

Seit der 46-Jährige die Leitung im Februar 2012 übernommen hat, hat sich die Mentalität der Mannschaft komplett gewandelt. War das DVV-Team vor drei Jahren bei den Olympischen Spielen in London für die Bulgaren im Viertelfinale (0:3) noch ein gefundenes Fressen, sind die Spieler spätestens seit dem WM-Bronze von ihrer Stärke überzeugt.

Der Belgier impfte seinen Schützlingen das Sieger-Gen ein, beständiges Starkreden, aber auch das Einfordern maximaler Leistungsbereitschaft gehören zu den Merkmalen seiner Arbeit. Heynen formuliert vor Turnierbeginn klare Ziele, die Goldmedaille hatten seine Schützlinge bereits im Vorfeld klar vor Augen.

Nach der EM in Bulgarien und Italien (9. bis 18. Oktober) steht für die Volleyballer der wichtigste Termin der Saison an. Anfang Januar kämpft das Team in Berlin in einem Achterfeld um das Ticket für Rio, nur der Sieger reist nach Brasilien. Spätestens nach dem Titel in Baku sollte die europäische Konkurrenz gewarnt sein.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Europaspiele: Deutsche Volleyballer holen Gold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.