| 16.29 Uhr

886 Kilometer in 24 Stunden
Extremsportler Strasser verpasst Weltrekord nur knapp

Borrego Springs. Der österreichische Rad-Extremsportler Christoph Strasser hat sich mit einer beeindruckenden Leistung den Titel bei der 24-Stunden-Zeitfahr-WM gesichert, einen erneuten Weltrekord aber knapp verpasst. Einen Tag nach seinem 34. Geburtstag absolvierte er im kalifornischen Borrego Springs binnen eines Tages 886 Kilometer. Dies entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,18 km/h. Bei schwülheißen 33 Grad im Westen der USA ließ Strasser den zweitplatzierten Vorjahressieger Marko Baloh aus Slowenien 73 Kilometer hinter sich. "Für mich ist der WM-Titel das schönste Geburtstagsgeschenk", sagte er. Ursprünglich hatte sich Strasser vorgenommen, die 800-Kilometer-Marke zu knacken. Im vergangenen Jahr hatte Strasser in Berlin binnen eines Tages 896 Kilometer zurückgelegt und damit eine Bestmarke aufgestellt.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

886 Kilometer in 24 Stunden: Extremsportler Strasser verpasst Weltrekord nur knapp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.